Die Entwicklung der Daub CNC Technik GmbH & Co. KG

Geschichte

1997

Detlev Daub gründet Daub CNC Technik. Als reiner Dienstleister bietet er CNC-Blechbearbeitung für örtliche Kunden an.

1999

Bau einer neuen Produktionshalle – das Unternehmen wächst.

2001

Beginn der CNC-Fräsbearbeitung mit einer Datron HSC-Fräsmaschine zur Herstellung von Gehäusen und Frontplatten aus Aluminium. Umwandlung der Einzelfirma in die Daub CNC Technik GmbH und Co. KG.

2003

Neue strategische Ausrichtung der Firma – vom reinen Dienstleister zum System- und Lösungsanbieter mit eigenen intelligenten Produkten und Produktionsverfahren.

2006

Die vierte Fräsmaschine wird in Betrieb genommen. Die CAD-Abteilung wird auf 3D umgestellt und die Daub CNC beginnt, alle Produkte als 3D-Modelle abzubilden. Mittlerweile sieben Mitarbeiter.

2007

Einführung des digitalen Mehrfarbendrucks direkt auf die Gehäuse; eine zweite Produktions- und Lagerhalle wird eingeweiht.

2010

Das Online-CAD geht mit großem Erfolg ans Netz und wird zur electronica 2010 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Produktionsfläche wird um 800 qm erweitert. 18 Mitarbeiter.

2011

Erfolgreiche Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008. Die Feinblechinitiative wird zusammen mit 3 weiteren Unternehmen gegründet. Erweiterung der Verwaltungsfläche um 180 qm.

2012

Umstellung unserer ERP-Software auf SAP Business One und Erweiterung des Gehäuseprogramms: Die Serien TUB, MGS und Aluflexx gehen an den Start.

2013

Übernahme der exklusiven Distribution für Gehäuse des führenden japanischen Herstellers Takachi Electronics Enclosures Ltd. für sieben europäische Länder.

2014

Erweiterung des Produktportfolios mit neuen Design-Gehäusen, Serien ITC, MTC und NTG.

2016

12 Fräsmaschinen gehören zum Maschinenpark. 26 motivierte Mitarbeiter leisten ihren wertvollen Beitrag zum weiteren Wachstum und Erfolg des Unternehmens.